Veranstaltungsrückblick

23. März 2016 - Leopold UMBAUER beerdigt

Datum: 24 Mar 2016

Nachruf von SB-Obmann Kons. Franz Schimpl

 

Hochwürdiger Herr Pfarrer

Sehr geehrte Angehörige, Geschwister, Verwandte,

Nachbarn und Freunde des verstorbenen Leopold UMBAUER.

Werte Trauerversammlung

 

Im Namen des Seniorenbundes und auch persönlich darf ich den Trauerfamilien die innige Anteilnahme am Verlust des Vaters, Opas, Schwiegervaters und Bruders aussprechen.

Diese Trauerfeier soll den Angehörigen und der Trauerversammlung die Möglichkeit geben, von Leopold Umbauer Abschied zu nehmen.

Im Gedanken holen wir den Verstorbenen zurück in den Kreis derer, mit denen er stets verbunden war.

Leopold Umbauer war ein großer Familienmensch, er freute sich über die Familie und über seine Enkelkinder und war seiner Gattin Erna, die ihm vor zwei Monaten vorausgegangen ist, sehr verbunden.

In das Leitbild von Leopold Umbauer passt auch, dass er im öffentlichen Leben sehr engagiert und wie wir noch hören werden, für die Allgemeinheit viel geleistet hat.

Voll Trauer stehe ich vor dem Sarg eines Freundes, der mir sehr nahe stand. Er war mein Jungscharführer, später Freund und Vorbild im öffentlichen Leben. Auch in unserer Siedlungsgemeinschaft hinterlässt er eine Lücke als guter Nachbar, Freund und Gesprächspartner. Mancher Spaziergang endete auf der Bank vor seinem Haus.

Solange es die Gesundheit zuließ, hat er gerne an Veranstaltungen des Seniorenbundes teilgenommen und war von 1995 bis 2006 Finanzreferent und Ortsbetreuer. Als sich gesundheitliche Probleme abzeichneten, legte er im Jahre 2010 die letzte Funktion als Ortsbetreuer zurück.  Seine Arbeit wurde mit dem „Goldenen Ehrenzeichen“ gewürdigt.

Wenn die Glocken zu seinem letzten Weg läuten, werden ihn auch Mitglieder des Seniorenbundes begleiten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Ein besonderer Dank gebührt den Kindern, allen voran Martin, der den Vater bis zuletzt zu Hause betreute und ein weiterer Dank an alle, die Martin dabei unterstützten.

Liebe Trauerversammlung, eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.

 

Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.

Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

 

Der Herr gebe ihm die Ewige Ruhe!

 

 

 

Nachruf von Parteiobmann Bgm. Friedrich Stockinger

 

 

 

Hochwürdiger Herr Pfarrer!

Liebe Kinder, Enkelkinder und Verwandte des Verstorbenen!

Geschätzte Bürgermeister und Gemeinderäte und ehemalige Gemeinderäte!

Geschätzte Trauergemeinde!

 

Leopold Umbauer war neben vielen anderen Interessen auch ein politischer Mensch. Sehr bald ging er in die Gemeindepolitik: von 1961 bis 1967 als Gemeinderats-Ersatzmitglied.

Er war bald bekannt als ein sehr besonnener Gemeindepolitiker und machte sich durch seine klaren Positionen einen Namen.

Er war bei allen Fraktionen, die im Gemeinderat vertreten waren, sehr anerkannt und geschätzt.

Besonders engagierte er sich im Bereich „Schule, Kindergarten, Kultur und Sport.“

Von 1967 - 1991 unter Bgm. Josef Waldhauser und Bgm. Franz Stockinger war er Mitglied des Gemeinderates.

Von 1985 – 1991 war er als Obmann des Ausschusses:“ Kindergarten, Schule, Kultur und Sport tätig und 24 Jahre lang im Prüfungsausschuss der Gemeinde.

1972 - 1974 war er auch Obmann des Sportvereines Rainbach und seit 50 Jahren Mitglied der Sportunion Rainbach. Er wirkte bei der Modernisierung und Erweiterung der Sportanlagen mit. Die Sportunion Rainbach bedankt sich für sein Wirken.

 

Leopold Umbauer war auch in der OVP Rainbach sehr aktiv!

Er wurde 1973 zum Obmann des Österreichischen Arbeiter und Angestelltenbundes - Ortsgruppe Rainbach, gewählt. Er übte diese Funktion dann bis 1990 aus.

Überall, wo Leopold Umbauer tätig war, leistete er großartige Arbeit. Er tat das mit Freude und Beharrlichkeit.

Ich möchte mich bei ihm im Namen der Marktgemeinde Rainbach i.M. für seinen großen Einsatz herzlich bedanken.

 

Lieber Leopold Umbauer: „Ruhe in Frieden“