Veranstaltungsrückblick

Wanderung im Raum Molln

Datum: 15 Apr 2015

Die „Molln-Wanderung“

 

Das Ziel dieser Wanderung war ein besonderes Naturdenkmal: die „Rinnende Mauer“ in der Steyr-Schlucht bei Molln. Der Weg dorthin führte buchstäblich über „Stock und Stein“. ehe wir das Ziel erreichten. An einer Stelle tritt dort auf einer Höhe von ca. 3 m aus dem überhängenden Konglomeratgestein Wasser aus und rinnt frei in dünneren oder dickeren Strahlen aus der Wand. Seit 1999 steht diese „rinnende Mauer“ wegen ihrer Einmaligkeit unter Naturschutz. In der Schlucht konnten wir auch typische Alpenpflanzen wie die Aurikel(„Petergstamm“), Schneerosen, Leberblümchen und die Clusius-Primel (das „Jagabluat“) finden.

Nach dem Mittagessen besichtigten wir die „Schmidten bei der Lackn“, die Schwertschmiede und Harnischmacherei Schmidberger, wobei die beiden Prunkharnische für die Schweizer Garde des Vatikans ein besonders Interesse hervorriefen. Für Biernostalgiker gab es noch eine Besonderheit: ein „gestacheltes“ Bier – zubereitet vom Schmied persönlich.

Für diesen erlebnisreichen Tag sei den Organisatoren ein herzlicher Dank ausgesprochen.